Roosters Basketball

Ein wahrer Krimi in der Alb-Halle mit einem Happy End für unsere Damen

Am vergangenen Sonntag stand das zweite Heimspiel der aktuellen Saison auf dem Programm. Der Tabellennachbar aus Ludwigsburg war zu Gast. Der Gegner hatte aus einem Spiel weniger ebenso nur einen Sieg geholt, Roosters Damen wollten nach der schweren Niederlage der letzten Woche wieder auf die Siegerstrasse zurück.

Immer noch verletzungsbedingt knapp besetzt mit nur 8 Spielerinen schaffen die Damen einen Sieg in den letzten Sekunden.

Das Spiel fängt ausgeglichen an. Nach dem ersten Viertel führt der Gegner mit 15:13. Unsere Damen starten furios in den zweiten Viertel und führen zwischen drin mit 12 Punkten. Ludwigsburg kämpft sich nochmal heran und verkürzt zur Halbzeit bis auf 4 Punkte (32:28). Die zweite Halbzeit beginnen wir wieder stark und bauen die Führung mit schnellem Konterspiel ständig weiter aus.

Der Gegner gibt aber nicht auf und kämpft weiter. Unterstützt durch strittige Schiedsrichter Entscheidungen und gute Trefferquote aus der Distanz schaffen die Ludwigsburger 14 Sekunden vor dem Schluss durch einen Dreier sogar den Anschluss (73:73). Carmen Zweifel übernimmt die Verantwortung im letzten Angriff und antwortet direkt mit einem Dreier und stellt das Endergebniss (76:73) auf. In den letzten 7 Sekunden gelingt dem Gegner kein Wurf und die Roosters Damen können den zweiten Heimsieg feiern.

Es spielten: Gross 2, Grupp, Köhler 19, Lucas 12, Müller-Reinarzt 16, Ritter, Vojkovic 1, Zweifel 26

Leave a comment